Psychologie (B.Sc.)


Der Studiengang

Psychologie beschäftigt sich mit dem menschlichen Erleben und Verhalten und ist eine Erfahrungswissenschaft, die ihre Erkenntnisse mit naturwissenschaftlichen Methoden gewinnt. Die Psychologie hat hierzu eigene experimentalpsychologische Methoden entwickelt.

Der Bachelor-Studiengang ist so strukturiert, dass er zu je etwa einem Drittel psychologische Grundlagenfächer, Methoden der Psychologie und Anwendungsgebiete der Psychologie beinhaltet. Allgemein verpflichtendes Ziel des Bachelor-Studiengangs ist die Vermittlung grundlegender Fachkenntnisse und die Entwicklung der Fähigkeit, die zentralen Zusammenhänge des Faches einschließlich ihrer methodischen Fundierung zu überblicken und für die Lösung anwendungsbezogener Fragestellungen nutzbar zu machen. „Analysieren“, „Bewerten“, „Beraten“ und „Intervenieren“ sind die zentralen, zu vermittelnden Schlüsselqualifikationen, die zugleich auch typische Merkmale von Berufsfeldern darstellen.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden die theoretischen und methodischen Grundlagen der Psychologie mit Anwendungsaspekten verknüpft, um so ein breites berufsqualifizierendes Kompetenzspektrum entstehen zu lassen und gleichzeitig gute Voraussetzungen für ein weiterführendes, spezifisch ausgerichtetes Master-Studium zu schaffen.

Suche

Aktuelles

  • Zweifel am Studium?
    Sie sind mit Ihrer Entscheidung zu studieren nicht mehr zufrieden und wollen etwas verändern? Die...[mehr]
  • Schülerinfotage 2017 (16.-27. Januar) und 48. Bergischer Primanertag (14. Januar 2017)
    [mehr]
  • Podcast: Besser Lernen
    [mehr]