Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Herbstferienprogramm für Studieninteressierte
    In den Oster- und Herbstferien bietet die Zentrale Studienberatung der Bergischen Universität...[mehr]
  • Studienstart 2018/19
    Herzlich Willkommen an der Bergischen Universität! Alle Informationen zu Vorkursen, Vorträgen, zum...[mehr]
  • Mathe-Vorkurse für Studienstarter beginnen im September
    Hier sind alle Infos zu den Mathematik-Vorkursen und zum...[mehr]
  • Erweiterung der Psychologischen Sprechstunde ab April 2018
    Ab April 2018 wird die Psychologische Sprechstunde erweitert. Wir sind nun auch mittwochs von...[mehr]
  • StudiGuides gesucht!
    Studierende für neues ZSB-Studienorientierungsprojekt gesucht![mehr]

Philosophie (M.A.)


Der Studiengang

Der Masterstudiengang Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal bietet die Schwerpunktbildung in Metaphysik und Phänomenologie an. Er erlaubt damit eine Konzentration auf die engen und teilweise spannungsreichen Wechselbeziehungen zweier bedeutender philosophischer Denkweisen und Disziplinen.

Unter Metaphysik wird seit Aristoteles ein systematisch erworbenes Wissen verstanden, das von ersten Ursachen und Prinzipien des Seins und der Erkenntnis handelt. In den aktuellen philosophischen Diskussionen werden die zentralen Themen der Metaphysik zunehmend aufgegriffen und auf verwandelte Weise neu erörtert. Auch die von Edmund Husserl begründete und seitdem mehrfach weiter entwickelte Phänomenologie versucht die Erbschaft der Metaphysik in kritischer Aneignung weiterzuführen.

Der konsekutive und forschungsorientierte Studiengang garantiert die für jede philosophische Kompetenz erforderliche Breite. In den zwei Basis- und vier Aufbaumodulen werden historische und systematische Veranstaltungen in der theoretischen Philosophie, der praktischen Philosophie und der Kulturphilosophie angeboten.

Das Fach Philosophie legt Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung und bemüht sich um eine intensive und individuelle Betreuung seiner Studierenden.