Jetzt mitmachen - MINT machen

MINT machen für Studieninteressierte

Du interessierst dich für Naturwissenschaften oder Technik? Du findest naturwissenschaftliche und technische Prozesse und Zusammenhänge spannend? Du möchtest mehr erfahren über die Inhalte eines MINT-Studiums und die Zukunftsperspektiven, die es dir bietet?
Dann bist du hier genau richtig!
Hier findest du unterschiedliche Angebote der Bergischen Universität, die dir einen ersten Einblick in die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) ermöglichen sollen.
Ganz wichtig: Du brauchst keinen Mathe oder Physik-LK, um diese Fächer zu studieren. Viel wichtiger ist das Interesse für das Fach. Außerdem hat die Bergische Universität eine Vielzahl an Angeboten wie z. B. Mathematik-Vorkurse, die dir den Start ins Studium erleichtern.

Angebote

Das Bergische Schul-Technikum, kurz BeSt, ist eine Gemeinschaftsoffensive für Zukunft durch Innovation. Das BeST hat seinen Sitz an der Bergischen Universität und ermöglicht Schüler*innen ab Klasse 7 sich über Berufsfelder und Studiengänge im technischen sowie im naturwissenschaftlichen Bereich zu informieren. So werden regelmäßig viele interessante, berufsorientierunge Kurse im Bereich der Technik, Informatik sowie den Naturwissenschaften angeboten. 

Unter HM4mint.nrw findest du einen Online Einführungskurs in die Höhere Mathematik 1. Dieser behandelt die Mathematik-Inhalte eines ersten Semesters für Ingenieur*innen, Informatiker*innen und Naturwissenschaftler*innen. Wenn du vorab schon einmal hineinschnuppern, etwas wiederholen oder vertiefen möchtest, dann kannst du hier einfach loslegen.

Unter WiWiMath.nrw findest du einen Online Einführungskurs in die Wirtschaftsmathematik. Dieser thematisiert Grundlagen, Elementare Finanzmathematik, Differentialrechnung und Integralrechnung. Hierbei handelt es sich um Themen, die du in Wirtschaftsstudiengängen brauchst. Wenn du vorab schon einmal hineinschnuppern möchtest, dann kannst du hier einfach loslegen.

Bei der SommerUni bist du eine Woche lang "Studentin auf Probe": Die SommerUni richtet sich an Mädchen und junge Frauen ab Klasse 10, die sich für die Aufnahme eines Studiums in einem MINT-Fach interessieren. Also in: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das umfangreiche Kursprogramm bietet dir vielfältige Einblicke ins Studium und in den Studienalltag an der Bergischen Universität.

Schülerlabore

Schülerlabore sind außerschulische Lernorte: In Vorträgen oder durch Experimente werden hier naturwissenschaftliche und technische Inhalte vermittelt, die in den Schulunterricht integriert werden können.
Die Forscher*innen der naturwissenschaftlichen Fächer an der Bergischen Universität haben zusammen mit Schulen aus der Region in den vergangenen Jahren ein vielfältiges Angebot für Schüler*innen sowie Lehrer*innen aufgebaut, das Begeisterung für die Naturwissenschaften weckt!

Das BeLL Bio ist ein außerschulisches Lehr-/Lernangebot der Zoologie & Biologiedidaktik an der Bergischen Universität Wuppertal. In den großzügig eingerichteten Laborräumen kannst du die moderne Biologie hautnah erleben. Spannende alltagsrelevante Experimente regen zur bewussten Auseinandersetzung mit biologischen Fragestellungen an.

Die Chemie-Labothek ist ein außerschulisches Lehr-/Lernangebot der Didaktik der Chemie an der Bergischen Universität Wuppertal. Es werden drei Themenfelder angeboten: Photoelektrochemie - Aus Licht wird Strom, Photochemie - Licht in unserer Umgebung und Innovative Kunststoffe - Funktionelle Farbstoffe.

Unter dem Motto "Digitales Mensch-Umwelt Schülerlabor" bietet das GeoIT-Schülerlabor Schüler*innen ab der 8. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, ihre eigene physisch-geographische Umwelt im Städtedreieck Wuppertal-Solingen-Remscheid kennen und verstehen zu lernen.

Seit 2009 gibt es auf dem Dach des Wuppertaler Carl-Fuhlrott-Gymnasiums das Schülerlabor Astronomie mit Schülersternwarte. Das Gymnasium und die AG "Physik und ihre Didaktik" betreuen dieses Projekt und bieten ein umfassendes Lehrangebot auf dem Gebiet der Astronomie an.

Weitere Infos über #UniWuppertal: